Wir suchen Gründungsstifterinnen und Gründungsstifter!

BroschuereTitelseite Wir möchen Sie einladen: Machen Sie mit beim Aufbau der neuen Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus und verhelfen Sie ihr durch Ihren finanziellen Beitrag zu einem starken Fundament. Weitere Infos finden Sie in unserer Stifterbroschüre.

Aktiv gegen Rassismus – Ich mache mit!

Dein Euro gegen Rassismus

Wir brauchen Sie! Werden Sie Förderin/Förder der Internationalen Wochen gegen Rassismus und tragen Sie dazu bei, dass bundesweit tausendfach Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier!

Dank an die Robert Bosch Stiftung

Wir bedanken uns bei der Robert Bosch Stiftung für die Förderung des Projektes “Muslime laden ein” im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.  Logo-Bremen-Robert-Bosch-Stiftung

Dank an die Sebastian Cobler Stiftung

Wir bedanken uns bei der Sebastian Cobler Stiftung für die Förderung der Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Logo Sebastian Cobler Stiftung

Interkultureller Rat

Interkultureller RatNeben den Internationalen Wochen gegen Rassismus führt der Interkulturelle Rat weitere Projekte durch.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen fordert der Interkulturelle Rat in Deutschland dazu auf, sich an den Aktionswochen zu beteiligen und Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Auf diesen Seiten können Sie sich

  • über Hintergründe der Aktionswochen gegen Rassismus informieren,
  • Informations- und Mobilisierungsmaterialen bestellen,
  • sich in einem Veranstaltungskalender über Aktivitäten während der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2014 informieren und
  • eigene Veranstaltungen und Initiativen bekannt machen.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2014 fanden vom 10.-23. März statt. Die kommenden Aktionswochen werden vom 16.-29. März 2015 stattfinden.


Bericht zur Vorbereitungstagung am 1. Oktober 2014 in Frankfurt/M.

Am 1. Oktober 2014 fand die jährliche Vorbereitungstagung zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Anerkennen statt Ausgrenzen“ wurde gemeinsam erörtert, wie dieser Anspruch in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen umgesetzt werden kann. Nach einem Rückblick auf die Aktionswochen 2014 und einem Ausblick auf die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2015 hielt Kübra Gümüşay einen Impulsvortrag zum Thema. Am Nachmittag wurde zum “World Café” geladen und an 8 Thementischen Erscheinungsformen von und Handlungsstrategien gegen Rassismus besprochen. Unter den mehr als 80 Teilnehmenden waren sowohl Vertretungen der Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren der Internationalen Wochen gegen Rassismus als auch Aktive aus Gewerkschaften, Schulen, religiösen Einrichtungen, Selbstorganisationen, Kommunen, Vereinen und lokalen Initiativen, von denen die Aktionswochen vor Ort umgesetzt werden. Außerdem nahm der neue Botschafter der Internationalen Wochen gegen Rassismus, Fritz Pleitgen, an der Vorbereitungstagung teil.

Bericht zur Vorbereitungstagung “Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2015″


Praktikum bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus

Der Interkulturelle Rat bietet ein Praktikum im Rahmen des Projektes Internationale Wochen gegen Rassismus an. Der Praktikumszeitraum ist vom 1. Februar – 31. März 2015.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit einem kurzen Anschreiben über Ihre Motivation für das Praktikum sowie einem Lebenslauf. Weitere Informationen zum Praktikum  finden sich in der Ausschreibung:

Ausschreibung Praktikum “Internationale Wochen gegen Rassismus 2015″


“Muslime laden ein”: Best-Practice-Beispiele

Im Jahr 2014 wurde im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus  erstmals das Projekt „Muslime laden ein“ durchgeführt. Dabei sind muslimische Gemeinden und Einrichtungen dazu angeregt worden, vom 10.-23. März 2014 unter dem Motto „Anerkennen statt Ausgrenzen“ Muslime und Nichtmuslime zu Veranstaltungen in Moscheen und zum Freitagsgebet einzuladen, in deren Mittelpunkt das gegenseitige Kennenlernen und die Überwindung von Rassismus standen.

In diesem Sinne haben muslimische Einrichtungen im Zeitraum vom 12. bis zum 30. März 2014 bundesweit 66 Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. In einer Dokumentation haben wir einige beispielhafte Veranstaltungen zusammengestellt. Sie sollen weitere Projekte im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2015 vom 16. – 29. März anregen.

Muslime laden ein: Best-Practice-Beispiele


Einladung zur Vorbeitungstagung am 1. Oktober 2014

Die Internationalen Wochen vom 10. – 23. März 2014 haben eindrucksvoll gezeigt, wie stark und konstant das Engagement gegen Rassismus in Deutschland ist. Inzwischen haben die Planungen zur Durchführung der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. – 29. März 2015 begonnen. Bei der alljährlichen Vorbereitungstagung möchten wir am 1. Oktober 2014 in Frankfurt am Main gemeinsam mit Ihnen Realitäten und Handlungsoptionen von und gegen Rassismus in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Veranstaltung willkommen heißen zu dürfen:

Einladung und Programm zur Vorbereitungstagung am 1. Oktober 2014

Anmeldekarte zur Vorbereitungstagung am 1. Oktober 2014


Eine starke Bewegung: Einladung für Sonntag, 14. September 2014

Am 14. September 2014 startet die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus, die auf Initiative von Dr. Theo Zwanziger eingerichtet worden ist. Weitere Stiftungsgründer sind der Interkulturelle Rat, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, PRO ASYL und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB). Gemeinsam wollen wir den Beginn der Stiftungsarbeit feiern.

Vor 20 Jahren wurde der Interkulturelle Rat in Deutschland gegründet. Das ist ein weiterer Anlass, mit Freund_innen und Fördernden zusammenzukommen.

Dazu laden wir herzlich ein für Sonntag, den 14. September 2014 um 15:00 Uhr im Haus am Dom in Frankfurt am Main:

Eine starke Bewegung: Einladung für den 14. September 2014

Eine starke Bewegung: Anmeldekarte für den 14. September 2014


Stiftung gegen Rassismus gegründet: Antwort auf erstarkten Rechtspopulismus – Initiatoren werben um Mitstifter

Die jährlichen „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ mit bundesweit mehr als 100.000 Teilnehmenden gehen in eine eigenständige Stiftung über: Dr. Theo Zwanziger hat den Anstoß dazu gegeben, dass in Darmstadt soeben die gemeinnützige „Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus“ gegründet werden konnte. Neben Zwanziger beteiligen sich als weitere Gründungsstifter der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, der Förderverein PRO ASYL und der Interkulturelle Rat in Deutschland.

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. An den bundesweiten Aktionswochen beteiligen sich jeweils im März Schulen, Vereine, Gewerkschaften, Betriebe, Kommunen und andere Gruppen. Die Stiftung plant und koordiniert künftig die Wochen und fördert darüber hinaus Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Dass ein solches Engagement dringend erforderlich ist und deutlich gestärkt werden muss, haben die Wahlen zum Europäischen Parlament gezeigt.

Pressemitteilung vom 3. Juni 2014: Stiftung gegen Rassismus gegründet: Antwort auf erstarkten Rechtspopulismus – Initiatoren werben um Mitstifter

Satzung der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus


Internationale Wochen gegen Rassismus 2014: Erneut über 1.300 Veranstaltungen

In dem vom Interkulturellen Rat veröffentlichten Veranstaltungskalender zu den diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus wurden bundesweit über 1.300 Aktivitäten dokumentiert. Die Kampagne vom 10.-23. März 2014 zeigt damit erneut, wie vielfältig und stark das Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung in Deutschland ist.

Pressemitteilung vom 26. März 2014: Internationale Wochen gegen Rassismus 2014 – Erneut über 1.300 Veranstaltungen


Werden Sie Mitglied des Aktionsbündnisses der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Hunderte von Organisationen, Initiativen, Schulen und Vereine beteiligen sich jedes Jahr vor Ort mit vielfältigen Veranstaltungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Diese lokalen Einrichtungen sind die aktive Basis der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die wir in einem neue gegründeteten Aktionsbündnis zusammenschließen möchten.

Weitere Informationen, wie Sie Mitglied dieses wichtigen Bündnisses werden können, finden Sie in nachfolgendem Infoblatt:

Infoblatt zum Aktionsbündnis der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Formular zur Anmeldung einer Veranstaltung


Termine der Internationalen Wochen gegen Rassismus in den kommenden Jahren

Zur rechtzeitigen und besseren Planung Ihrer Aktivitäten im Rahmen der Aktionswochen, finden Sie nachfolgend die Termine für die kommenden Jahre:

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2015: 16. bis 29. März
Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016: 10. bis 23. März
Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2017: 13. bis 26. März
Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018: 12. bis 25. März